Die Fastenrunde März 2017 wird wissenschaftlich

Mit Fasten die Mikrobiota (Darmflora) nachhaltig beeinflussen, Gewicht verbessern und Gesundheitsrisiken minimieren

Fasten entlastet Organe und Bindegewebe. Fasten dient nicht der Gewichtsreduktion, denn diese ist vergänglich… - wirklich?

 

Fastenerfahrene leicht übergewichtige Damen und Herren mit metabolischen Risikofaktoren die von sich sagen können „eigentlich esse ich gesundheits­bewusst / ballaststoffreich / gar nicht soo viel“ sind eingeladen in der Naturheilpraxis Renkawitz bei einer Fasten-Studie mitzumachen. Die Dauer beträgt 10 Tage. Das Institut für Mikroökologie, Herborn, begleitet und unterstützt das Fastenprojekt.

 

Wenn Sie das möchten, wenn Sie in die Zielgruppe passen (Kriterien siehe rechts), und wenn noch einer der limitierten Plätze frei ist, dann ist mit der Fastenbegleitung auch die dreimalige Analyse Ihrer Darmflora auf metabolische Risiken verbunden - und damit im Ansatz vielleicht auch die Lösung Ihrer Stoffwechselprobleme gefunden. Denn die Zusammensetzung der Mikrobiota und das Miteinander der Keime im Darm entscheidet mit über die persönliche Gewichtsklasse und Gesundheitslage.

Der Test auf metabolische Risiken wurde vom Institut für Mikroökologie neu entwickelt.

Wenn Sie in die Zielgruppe der Studie passen, dann bekommen Sie diese Analytik zum Nulltarif. Sie erhalten mit der Auswertung Informationen zu Ihrem Stoffwechsel und zu optimiertem Ernährungsverhalten.

Wenn Sie nicht in den "Studienarm" passen, dann freuen Sie sich einfach auf die bewährte Fastenbegleitung "Buchinger trifft Ayurveda" in einer sehr netten Gruppe, mit vier bis fünf gemeinsamen Gruppentreffen mit schönen Entspannungseinheiten wie Atemyoga und Progressive Muskelrelaxation.

 

Die erste Fastengruppe beginnt am 09. März , die zweite Gruppe am 16. März 2017.
Die Vorgespräche / Infoabende sind für beide Gruppen am 23./24. Februar. 

ANMELDUNG ZUM INFOABEND ERFORDERLICH.

Download
Alle Infos zur Fastenrunde hier
Flyer fasten 2017 Mz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB

Fastengruppe 2017 : Die Eckdaten

 

  • Infoabende:
    Do 23.02. um 19:30
    Fr 24.02. um 19:30

  • Beginn
    Gruppe 1
    am 09.03.2017
    Gruppe 2
    am 16.03.2017

  • Kosten pro TN
    170,00 € (Studie), oder 140,00 € ("normal")
  • Im Studienarm:
    Drei
    mikrobiologische Stuhltests inklusive (Wert 500,00 €)

Kriterien (zwei von vier erforderlich)

  • BMI zwischen 24,0 und 30,0
  • Blutdruck unbehandelt höher als 130:85 mm Hg
  • Körperschemaindex ABSI-Z über 0,6
  • Waist-Hip-Ratio WHR über 0,85
  • Bereitschaft den Verdauungstrakt zu reinigen.
Download
TERMINE 1. GRUPPE
Termine Gruppe 1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 121.4 KB
Download
TERMINE 2. GRUPPE
Termine Gruppe 2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 121.4 KB


0 Kommentare

Essen für das Herz

Schutz vor Koronarer Herzkrankheit (KHK):

vegetarisch, vegan, flexitarisch oder doch Fisch auf den Teller?

Die Meinungen darüber, welche Kostform fürs Herz gut ist, gehen weit auseinander. Welches Essen wirklich förderlich ist, ist für ernährungsmedizinische Laien oft schwer zu beurteilen, denn die besten Quellen für Fakten sind nicht Apotheken Umschau & Co, sondern Studien und Metaanalysen. Die meisten Experten vertreten die These, dass

mehr lesen

Fastenrunde im November: jetzt anmelden!

Entschleunigt in die Vorweihnachtszeit

Fasten nach Buchinger und unter Berücksichtigung ayurvedischer Prinzipien, das bedeutet entsäuern, entlasten, loslassen - die Wirkungen auf den Geist und den Stoffwechsel sind anhaltend wohltuend.
Im November 2016 biete ich 2 Gruppen an, die unberbindliche Vorbesprechung für beide Gruppen ist am Freitag, 28.10. um 19 Uhr (Anmeldung erforderlich). Hier sind alle Termine.

mehr lesen

Depri-Phase, Leistungsknick, Lebenskrise

Runter vom Sofa

Lebenslust und Lebensfreude haben auch Kehrseiten. Sie schleichen sich ein, machen sich allmählich breit und werden irgendwann übergroß. Manchmal sind schlechte Nachrichten und emotionale Erschütterungen die Ursachen für eine Lebenskrise. Aber meist ist es einfach nur die Routine, die überhandgenommen hat. Der Trott, das funktionieren-müssen. Und schon steht man kurz vor dem Wunsch nach einem Rezept für ein Arzneimittel, das auf das Befinden wirkt. Auf den Stoffwechsel des Glückshormons Serotonin beispielsweise. Das sollten Sie sich zweimal überlegen!

mehr lesen